Tübingen

Wettkampfhärte

In seiner Kolumne „Zwischenspurt“ schrieb Dieter Baumann am 4. August über die zunehmende Häufung sportlicher Höhepunkte.

11.08.2022

Von Matthias Schwenzer, Tübingen

Lieber Dieter Baumann, in Ihrer Glosse beschönigen Sie meines Erachtens das von Event zu Event schwächer werdende Auftreten deutscher Leichtathleten. Ich bin zwar „nur“ Ballsportler – und Trainer, Sie sind der Experte. Schon seit mehreren Jahrzehnten schaue ich gerne und viel Leichtathletik, auch Ihre Medaillengewinne habe ich begeistert verfolgt. Außer Olympia, WM und EM habe ich immer gerne die großen Meetings angesehen; Letzi-
grund war sozusagen Pflicht. Und genau hier liegt der Hund begraben: Vor 15, 20, 25 Jahren traten bei diesen Meetings 15, 20 oder auch mal mehr deutsche Leichtathleten an. Heute sind es maximal drei, oft auch null. Training muss sein, aber in jeder Sportart gilt es, sich auch Wettkampfhärte anzueignen. Vielleicht gibt es hier mehr Entlastungs- als Belastungssteuerung …

Zum Artikel

Erstellt:
11.08.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 24sec
zuletzt aktualisiert: 11.08.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App