Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reutlingen

Wenn der Yeti plötzlich voll abbremst

Zeugen zu einem Unfall am Dienstagmorgen auf der B 28 kurz vor der Abfahrt Hohbuch sucht das Polizeirevier Reutlingen.

27.02.2018

Von ST

Ein 22-jähriger Balinger war gegen 6.30 Uhr mit seinem schwarzen Audi A1 auf der B 28 auf der rechten Fahrspur Richtung Reutlingen unterwegs. Kurz vor der Abfahrt zum Hohbuch wechselte unmittelbar vor ihm ein silberner Skoda Yeti vom linken auf den rechten Fahrstreifen und bremste danach plötzlich bis zum Stillstand ab. Um nicht aufzufahren, musste der Audi-Fahrer ebenfalls eine Vollbremsung machen, wich nach rechts aus und krachte dabei gegen den Bordstein.

Der Audi-Fahrer brachte seinen Wagen neben dem Skoda zum Stehen, es kam deshalb zu keiner Berührung zwischen den Fahrzeugen. Anschließend versuchte er, durch Handzeichen Kontakt mit der Fahrerin des Skoda aufzunehmen. Diese schaute ihn zwar an, reagierte allerdings darauf überhaupt nicht, sondern flüchtete auf der B 28 weiter in Richtung Metzingen. Die Fahrerin des Skoda mit einem Ulmer Kennzeichen wird als etwa 50 bis 60 Jahre alt und mit schulterlangen Haaren beschrieben. Der Schaden am Audi dürfte sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 3000 Euro belaufen. Das Polizeirevier Reutlingen bittet nun Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0 71 21/9 42 33 33 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2018, 18:48 Uhr
Aktualisiert:
27. Februar 2018, 18:48 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2018, 18:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+