Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Schwitzkasten-Fußball-Elf der Woche

Wenn Benjamin Schindler trifft

Ungewohnter Torschütze in Nehren, Abwehrbollwerk Bodelshausen und ein Hirrlinger Mann für die Kopfsachen - das ist unsere Kicker-Elf der Woche.

21.08.2017

Von tzu

Nehrens Benjamin Schindler (rechts gegen Derendingens Janis Hegele) kann auch Tore schießen. Bild: Ulmer

Nummer 1: Slawen Hristic (VfB Bodelshausen): Hielt beim 0:0 gegen den A-Liga-Titelaspiranten SV Pfrondorf was zu halten war.

Nummer 2: Michael Nüssle (TSV Dettingen/Rottenburg): Ballsicherer und umsichtiger Innenverteidiger beim 1:1 des A-Ligisten gegen die überlegene SGM Poltringen/Pfäffingen.

Nummer 3: Daniel Gall (SV Hirrlingen): Spezialist für alles, wofür der Kopf gebraucht wird - zu sehen beim 2:0-Sieg des Bezirksligisten in Altingen.

Nummer 4: Christoph Faigle (VfB Bodelshausen): Nehmen wir einfach nochmal einen Abwehrspieler vom VfB Bodelshausen: Wer gegen Pfrondorf kein Tor kassiert, hat seine Sache hinten recht gemacht.

Nummer 5: Benjamin Schindler (SV Nehren): Trifft höchstens mal im Training. Und diesmal per Kopf zum 1:0 beim 3:1-Sieg des Landesligisten gegen Böblingen - also MUSS „Bernd“ Schindler nominiert werden.

Nummer 6: Florian Schachtschneider (SSC Tübingen): 2 Tore beim 3:0-Sieg in Sickenhausen - perfekter Punktspiel-Einstand für den Zugang des Bezirksligisten.

Nummer 7: Igor Sostaric (TV Derendingen): Der Zugang aus Kroatien riss gleich das Spiel an sich beim 3:1-Sieg des Bezirksligisten gegen Pliezhausen - blöderweise bekam er 20 Minuten vor Spielende aber Gelb-Rot.

Nummer 8: Noah Dörre (TSG Tübingen II): Einst wurde er wegen seines schönen Namen nominiert – diesmal wegen seiner 2 Tore beim Sieg des A-Ligisten beim FC Rottenburg II.

Nummer 9: Maurice Heim (TSV Ofterdingen): Mittelfeldmotor des Landesliga-Aufsteigers, bereitete gekonnt das Führungstor vor beim 1:1 in Maichingen.

Nummer 10: Fabian Schmid (TSV Ofterdingen): Starke Leistung beim 1:1 des Landesligisten in Maichingen, erzielte auch das 1:0.

Nummer 11: Marcel Le Claire (SF Dußlingen): „Leggery“ nennen ihn die Dußlinger, der im A-Liga-Spiel gegen Lustnau nach dem 3:3 kam, sah und siegte: Erst holte er den Elfmeter raus zum 4:3, dann bereitete er den 5:3-Siegtreffer vor.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2017, 13:15 Uhr
Aktualisiert:
21. August 2017, 13:15 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. August 2017, 13:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+