Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart/Leonberg

Weniger Jugendliche in Gefängnissen

In Baden-Württemberg sind derzeit so wenige junge Straftäter in Haft wie noch nie.

13.02.2016

Von EPD

Stuttgart/Leonberg. Im Januar gab es noch 315 Gefangene in den Jugendstrafanstalten des Landes, sagte Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) gestern in Leonberg. Im Jahr 2015 waren es 392 Personen und im Jahr 2010 noch 467. Ein eigener Jugendstrafvollzug wurde in Baden-Württemberg im Jahr 1974 eingeführt. Stickelberger sprach bei der internationalen Tagung zu neuen Ansätzen für einen modernen Justizvollzug.

Dass Freiheitsstrafen bei jungen Tätern nur im äußersten Fall verhängt würden, stehe nicht im Widerspruch zum Sicherheitsbedürfnis der Bürger, sagte Stickelberger. Auch Straftaten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen würden konsequent verfolgt und angemessen sanktioniert. In Baden-Württemberg sei zu beobachten, dass die Jugendkriminalität "stetig und nachhaltig" sinke. Dies sei auch einem "Bündel an Maßnahmen und Hilfestellungen" zu verdanken, das in Baden-Württemberg jugendlichen Straftätern auf dem "Weg in eine straffreie und hoffnungsvolle Zukunft" unterstütze.

In Baden-Württemberg sanken auch die Verurteilungen. 2014 wurden 4893 Jugendliche und 9513 Heranwachsende vor Gericht verurteilt, so wenige wie zuletzt 1991. Im Jahr 2007 lagen die Zahlen noch bei 9533 Jugendlichen und 13 575 Heranwachsenden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
13. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+