Tübingen · Corona

Weniger Impfstoff für Tübingen

Die Lieferungen des einzigen bislang zugelassenen Corona-Impfstoffs von Biontech nach Tübingen stocken.

03.01.2021

Von job

Die auch bundesweit diskutierten Lieferschwierigkeiten des Biontech-Impfstoffs betreffen auch das hiesige Impfzentrum. Bereits seit Freitag erhält es nur noch eine geringere Menge als ursprünglich erwartet. Das bestätigte das Tübinger Landratsamt. Eine Begründung habe es vom Sozialministeriums nicht gegeben.

Die Verzögerung habe für den Start am heutigen Montag sowie die Termine der nächsten Tage noch keine Auswirkungen, erklärte Pressesprecherin Martina Guizetti. Das könnte sich ändern, falls weiter weniger Impfstoff geliefert wird, als für den Vollbetrieb eigentlich benötigt wird. „Dann wird es vermutlich nicht ausbleiben, dass wir Termine absagen müssen.“ Das kam bereits wegen eines aufgetretenen Softwareproblems bei der Vergabe der ersten Termine vor. Die betroffenen Personen würden dann direkt informiert. Eine Reduzierung der Öffnungszeiten sei aber derzeit noch nicht geplant.

Die bislang zurückgelegten Reserven müssen für den zweiten Impftermin der Leute zurückgehalten werden, die bereits eine erste Impfung erhalten haben. Am heutigen Montag erhofft sich das Landratsamt Klarheit über die weitere Lieferungs-Planung.

Wer einen Impftermin in der Paul-Horn-Arena erhalten hat, solle nach Möglichkeit etwa zehn Minuten vorher vor Ort sein,
so Guizetti.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2021, 21:04 Uhr
Aktualisiert:
3. Januar 2021, 21:04 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Januar 2021, 21:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App