Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gigaliner

Weitere Strecken für Lang-Lkw

Der scheidende Bundesverkehrsminister Dobrindt gibt 14 Nebenstraßen im Südwesten frei.

27.10.2017
  • TOBIAS KNAACK

Berlin/Ulm. Bevor er aus dem Amt scheidet, möchte Alexander Dobrindt (CSU) der Automobilbranche wohl noch schnell was Gutes tun. Aus einem Entwurf für die achte „Änderungsverordnung“ für die Zulassung von Gigalinern des Bundesverkehrsministeriums (BMVI), der dieser Zeitung vorliegt, geht hervor, dass Dobrindt in ganz Deutschland weitere Strecken für Lang-Lkw freigeben will. Alleine im Südwesten sollen 14 neue Strecken auf sogenannten Nebenstraßen – also alles, was nicht Autobahn oder Bundesstraße ist – hinzukommen. Im Gegenzug fallen nur zwei Straßen weg.

Insgesamt werden damit auf 65 nachgeordneten Straßen im Land Gigaliner erlaubt sein. Von der Ausweitung des Netzes sind vor allem Stuttgart, Uhingen (Kreis Göppingen) und Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) betroffen. Zudem werden auch Passagen in Friolzheim (Enzkreis) und Lonsee-Luizhausen (Alb-Donau-Kreis) freigegeben. Hier dürfen nach Inkrafttreten der achten Änderungsverordnung Lkw mit bis zu 25,25 Meter Länge fahren.

Regierung noch unentschieden

Der Geschäftsführer des Verkehrsbündnisses „Allianz pro Schiene“, Dirk Flege, ist empört: „Verkehrsminister Dobrindt hat bis nach der Bundestagswahl gewartet und Fakten geschaffen, solange er noch geschäftsführend im Amt ist“, kritisierte er. Das BMVI ließ eine Anfrage zu dem Entwurf gestern unbeantwortet.

11 600 Kilometer umfasste das Straßennetz für Gigaliner zur siebten Änderung bundesweit. „Nun dürften es mehr als 12 000 sein“, sagt Martin Roggermann, Experte für Verkehrspolitik bei „Allianz pro Schiene“, der aber auch das Landesverkehrsministerium in der Verantwortung sieht. Schließlich, so erklärt er, schlage das Land dem Bund Strecken zur Freigabe vor. Das Ministerium in Stuttgart gibt sich reserviert. Detailfragen könnten aktuell „leider noch nicht beantwortet werden“, sagte ein Sprecher. Die Regierung habe „noch nicht abschließend entschieden, wie ihre Position zum Lang-Lkw ist, nachdem die Ergebnisse der gemeinsam von Landesanstalt für Umwelt und Daimler AG in Auftrag gegebenen Studie vorliegen“, teilte ein Sprecher mit. Die Studie nennt die Einspareffekte von Emissionen durch Lang-Lkw „klein“. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hatte sich lange gegen Gigaliner im Südwesten gewehrt.

„Allianz pro Schiene“ fürchtet eine zunehmend flächendeckende Nutzung durch Lang-Lkw. In Nordrhein-Westfalen etwa führten immer mehr Straßen bis zur Landesgrenze. „Offenbar bereitet der Bund grenzüberschreitende Riesen-Lkw-Fahrten vor, obwohl die EU das verbietet“, sagt Flege. Tobias Knaack

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Interview mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen Geistige Notwehr
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular