Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Weinkönigin setzt Zeichen
Ninorta Bahno: Die Syrerin wird Weinkönigin in Trier. Foto: dpa

Weinkönigin setzt Zeichen

Eine junge Syrerin zeigt mit ihrer Wahl zur Trierer Weinhoheit wie Integration aussehen kann: Sie ist der erste Flüchtling, der den Titel führt.

04.08.2016
  • KNA

Trier. Mit wachsamem Blick beobachtet Ninorta Bahno die Handbewegungen von Renate Kreber. An einem verregneten Nachmittag im Juni ist die 25-jährige Syrerin eine wissbegierige Schülerin in einem Trierer Weinberg: Sie will mehr über die Winzerhandwerkskunst erfahren.

Es ist deutschlandweit erstmalig, dass ein Flüchtling zu einer Weinhoheit wird. Das sei „ein schönes Zeichen der Toleranz und Integration seitens der Trierer Winzer“, freut sich der Geschäftsführer von Moselwein e.V., Ansgar Schmitz, der das Anbaugebiet vermarktet. Seit Anfang Juni bekanntgegeben wurde, dass Bahno die 68. Trierer Weinkönigin werden soll, hat sich für die junge Syrerin viel verändert. Interviews und Presseberichte im In- und Ausland, Termine bereits vor Antritt des Ehrenamts, Lehrstunden im Weinberg, ein Empfang im Rathaus und Fotoshootings. Heute Abend ist es nun soweit: Bei einem Festakt vor dem Trierer Weinfest im Winzerstadtteil Olewig wird sie zu Ninorta I. gekrönt.

Vor vier Jahren hätte sich die aramäische Christin das nicht vorstellen können. Damals studierte sie Jura in ihrem Heimatland Syrien. „Ich wollte Richterin werden“, erzählt sie. Doch der verheerende Bürgerkrieg machte das Leben immer gefährlicher in Kamischli, einer Stadt direkt an der türkischen Grenze. So flohen Ninorta und ihre Schwester Fadia, heute 29, im Jahr 2012 aus ihrer Heimat. Anfangs sei es schwer gewesen, sich in Deutschland zu integrieren, erzählt Ninorta; doch die beiden Schwestern lernten schnell die Sprache und begannen, sich in Flüchtlingsprojekten zu engagieren. Sie dolmetschte für arabischsprachige Flüchtlinge – unter anderem beim Trierer Weinfest 2015, wo die Organisatoren auf Bahno aufmerksam wurden. Der Wein, vor allem lieblicher Riesling, ist Ninortas Lieblingsgetränk; der Weinbau hat schließlich nicht nur an der Mosel eine Jahrtausende alte Tradition, sondern auch in Syrien.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular