Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Höchsttempo 60 Stundenkilometer auf der B27

Wegen Bauarbeiten kann es ab Dienstag Richtung Stuttgart wieder zu Staus kommen

Die Autofahrer müssen auf der B 27 zwischen Walddorfhäslach und Pliezhausen in Richtung Stuttgart wieder mehr Zeit einrechnen. Und zwar ab Dienstag, 3. April.

02.04.2018

Von ST

Symbolbild: ©Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com

Dann endet die Winterpause bei den Bauarbeiten auf der Schnellstraße in Richtung Stuttgart und die „Bauphase III“ beginnt. Die Arbeiten sollen bis Ende September 2018 andauern.

Für den kompletten Bauabschnitt „gilt aufgrund der Unfälle, die während der Baumaßnahme im letzten Jahr verstärkt aufgetreten sind, eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde“, teilte das Tübinger Regierungspräsidium mit. Die Arbeiten betreffen nun lediglich den Streckenabschnitt in Richtung Stuttgart, die Arbeiten in Richtung Tübingen wurden bereits Ende 2017 abgeschlossen.

Beide Fahrtrichtungen bleiben während der Bauphase zweispurig – außer am Dienstag, 3. April, zwischen 9 und 16 Uhr, da dort in Richtung Stuttgart Schutzplanken im Mittelstreifen aufgestellt werden. Anschließend ist die Überholspur in Richtung Stuttgart auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, die wiederum durch den Standstreifen ergänzt wird. Erst in Kalenderwoche 15 sollen die beiden Fahrtrichtungen dann durch aufgestellte Betonwände getrennt werden. Das werde jedoch nachts passieren, um den Verkehr nicht weiter zu beeinträchtigen.

Für insgesamt 6,85 Millionen Euro arbeitet der Bund auf einer Länge von 6,7 Kilometern an der Instandsetzung von vier Brücken oder Unterführungen. Diese aus den Jahren 1979 und 1980 stammenden Bauwerke benötigen neue Bauwerksabdichtungen und neue Gehwegkappen. Zusätzlich werden die Fahrbahnübergänge erneuert und Betonschäden an den Unterbauten saniert.

Ein Rückblick in den vergangenen Herbst: Da war in Richtung Stuttgart „ab halb sieben nach der Aichtalbrücke alles zu“, hatte Horst Heide, Prokurist und Fuhrparkleiter der Reutlinger Spedition Hasenauer und Koch, dem TAGBLATT damals berichtet. Nicht auszuschließen, dass die Autofahrer nun ein ähnliches Schicksal erleiden werden. Nicht betroffen ist der Airport-Sprinter von Tübingen, da dieser nicht über die B27 verkehrt. Wohl aber der „Expresso“-Bus, der die Gäste aus dem Reutlinger Raum auf den Stuttgarter Flughafen bringt.

Im November 2017 war das TAGBLATT auf der B27 mit der Videokamera im Laster durch die Baustelle unterwegs:

Mit dem Laster durch die Baustelle
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

08:09 min

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2018, 19:33 Uhr
Aktualisiert:
2. April 2018, 19:33 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. April 2018, 19:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+