Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Voller Energie ins Nichts

Tübinger Stadtwerke testen Brennstoffzellen-Hybridbus aus Stuttgart aber Mercedes liefert nicht

Er surrt leise wie eine Straßenbahn, kein Tuckern eines Dieselmotors ist zu hören. Ohne Mühen erklimmt er die Steigung in der Tübinger Goethestraße, dann auch auf der Waldhäuser Straße. Er hat reichlich Kraft, aus Wasserstoff entsteht elektrische Energie. Er, das ist ein Bus des Modells Citaro Fuelcell, ein Brennstoffzellen-Hybridbus.

06.07.2018

Von Gernot Stegert

Die Stadtwerke Tübingen (SWT) haben diesen Donnerstag ein Fahrzeug der Stuttgarter Straßenbahnen für einen Test ausgeliehen. Anders als bei dutzenden Versuchen mit E-Bussen sind die SWT-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke und Achim Kötzle sowie Aufsichtsratschef und Oberbürgermeister Boris Palmer und Mitglieder des Verkehrsbeirats danach zufrieden. Ein umweltfreundlicher Antrieb für die SWT-Busse, de...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+