Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mannheim

Städtetag fordert mehr Instrumente gegen schlechte Luft

Kommunen sollen nach Ansicht des neuen Städtetagspräsidenten Peter Kurz (SPD) mehr Spielraum im Kampf gegen Luftverschmutzung erhalten.

03.07.2018

Von dpa/lsw

Mannheim. «Die Handlungsfähigkeit der Städte und Gemeinden muss erweitert werden - auch auf Citymaut und Nahverkehrsabgabe», forderte der Mannheimer Oberbürgermeister, der vor kurzem einstimmig an die Spitze des Kommunalverbandes gewählt worden war. Damit appellierte er an den Bund und das Land.

Die Citymaut, also eine Gebühr für die Einfahrt in die Innenstadt wie es sie in London seit vielen Jahren gibt, verlangt ein Bundesgesetz. Für die Nahverkehrsabgabe, mit der etwa in Stuttgart geliebäugelt wird, bedarf es eines Landesgesetzes. Nur durch neue Finanzierungsmittel seien innovative Ideen umzusetzen, beispielsweise bei den Nahverkehrstarifen, sagte Kurz der Deutschen Presse-Agentur.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2018, 07:49 Uhr
Aktualisiert:
3. Juli 2018, 07:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juli 2018, 07:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+