Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bodman-Ludwigshafen

Mädchen stürzt von Boot: Lebensgefährlich verletzt

Ein 14-jähriges Mädchen ist am Sonntag auf dem Bodensee bei Bodman-Ludwigshafen von einem festgemachten Motorboot gestürzt und untergegangen.

02.07.2018

Von dpa/lsw

Bodman-Ludwigshafen. Die Jugendliche sei lebensgefährlich verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein Ehepaar aus dem Großraum Stuttgart übernachtete mit der 14-jährigen Tochter und dem 10-jährigen Sohn auf dem Boot, das an einer Steganlage festgemacht war. Wie die Polizei mitteilte, stürzte die Jugendliche am Sonntagmorgen beim Verlassen des Schiffes vermutlich aus gesundheitlichen Gründen von Bord. Die anderen Familienmitglieder seien noch unter Deck gewesen. Der Vater habe seine bewusstlose Tochter dann in einer Wassertiefe von etwa zwei Metern finden können und sie zurück an Bord gebracht. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte konnte er das Mädchen mit weiteren Helfern reanimieren. Die Jugendliche kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2018, 06:38 Uhr
Aktualisiert:
1. Juli 2018, 18:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2018, 18:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+