Tübingen

Die Miniermotte setzt den Kastanien zu

Seit längerem schon gleichen die Kastanienbäume in der Kastanienallee beim Freibad Tübingen eher Skeletten als Bäumen.

16.10.2021

Von Lisa Fischer & Karolin Zenker

Bild: Karolin Zenker

Auf Nachfrage des TAGBLATTs erklärt die Stadtgärtnerei Tübingen, dass die kahlen Bäume auf dem Weg von der Stadt zum Freibad das Werk einer Motte sei: der Miniermotte. Diese befällt ausschließlich Kastanien und sorgt dafür, dass diese frühzeitig ihre Blätter verlieren. Man kann lediglich das Laub schnell auffegen, damit die Motte nicht die neuen Antriebe befällt. Doch trotzdem komme sie jedes Jahr wieder.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Oktober 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Oktober 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App