Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart/Karlsruhe

Warten vor Beginn des türkischen Verfassungsreferendums

Die im Südwesten lebenden Türken blicken gespannt auf den Beginn des umstrittenen Verfassungsreferendums.

24.03.2017

Von dpa/lsw

Eine deutsche und eine türkische Flagge. Foto: Bernd Thissen/Archiv dpa/lsw

Stuttgart/Karlsruhe. Ab Montag können sie in ausgewiesenen diplomatischen Vertretungen bis zum 9. April abstimmen, ob sie für oder gegen das von Präsident Recep Tayyip Erdogan angestrebte Präsidialsystem in der Türkei sind. In Baden-Württemberg sind insgesamt rund 233 000 türkischstämmige Menschen zur Stimmabgabe entweder in Stuttgart oder in Karlsruhe aufgerufen. Die Polizei rechnet nicht mit einer erhöhten Gefahrenlage. In der Türkei selbst wird am 16. April gewählt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2017, 07:14 Uhr
Aktualisiert:
24. März 2017, 05:22 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. März 2017, 05:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+