Wahlkreis Tübingen: Diana Arnold für Fortsetzung von Grün-Schwarz
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Die CDU-Kandidatin im Wahlkreis Tübingen Diana Arnold sieht angesichts des schlechten Abschneidens ihrer Partei kaum Chancen für ein Mandat. Sie zeigte sich enttäuscht vom „bitteren CDU-Ergebnis“. Nun müsse die Partei ihre Hausaufgaben machen. Als Gründe für das Ergebnis sieht Arnold die schwierigen Verhältnisse in der Pandemie, die zu Unzufriedenheit mit der Regierungspolitik geführt hätten. Trotzdem ist sie für eine Fortsetzung der Koalition mit den Grünen: Das wünschten sich auch viele Wähler, ist Arnold überzeugt. Video: Moritz Hagemann

03:11 min

  • EMail
  • Facebook
  • Twitter
Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.