Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Heil und Heilung

Vortrag und Ausstellung zu Weltreligionen

Mit einer Ausstellung zu den Weltreligionen im Klinikum und mit Vorträgen zu Gesundheitsthemen beginnt das Jubiläumsprogramm der Stiftung Weltethos heute in Tübingen.

01.10.2015
  • ST

Tübingen. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Stiftung Weltethos zeigt das Universitätsklinikum Tübingen bis Mitte Dezember die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“. Die Bildtafeln, die sich mit den Weltreligionen befassen, sind täglich von 7 bis 21 Uhr in den Crona Kliniken auf dem Schnarrenberg, Hoppe-Seyler-Str. 3, Wandelgang Ebene 3 und Treppenabgang von Ebene 3 nach Ebene 2 zu sehen.

Am heutigen 1. Oktober, 19 Uhr, eröffnet Dr. Johannes J. Frühbauer von der Stiftung Weltethos Tübingen die Ausstellung mit dem Vortrag „Gesundheit, Heil und Heilung in den Religionen“.

Ein Meilenstein im Rahmen der Stiftungsaktivitäten war Ende der 90er Jahre das Multi-Media-Projekt „Spurensuche“. Mehrere Jahre arbeitete Professor Hans Küng an diesem Projekt und betrieb dabei Feldforschung in verschiedenen Kulturen und Religionen weltweit. Daraus entstand auch die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“. Thematische Klammer ist die von Küng entwickelte Weltethos-Idee, in deren Mittelpunkt die Frage nach gemeinsamen ethischen Werten und Maßstäben der Religionen und philosophischen Traditionen steht.

Vorstellungen von Tod und Jenseits

Die Ausstellung stellt die Religionen in ihrer Verschiedenheit vor, macht aber vor allem auf die Gemeinsamkeiten im Hinblick auf ethische Fragestellungen aufmerksam. „In der aktuellen weltpolitischen Situation ist es besonders wichtig, die Bedeutung dieser gemeinsamen ethischen Botschaft für die Gesellschaft aufzeigen, und die interkulturelle und interreligiöse Begegnung und Auseinandersetzung zu fördern“, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung.

Vorträge begleiten die Ausstellung. Sie finden jeweils um 19 Uhr in der Kapelle der Medizinischen Klinik, Gebäude 500, Otfried-Müller-Straße 10, Tübingen, statt:

12. Oktober: Gesundheit, Heil und Heilung aus islamischer Perspektive, Dr. Abdelmalek Hibaoui, Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen

5. November: Gesundheit, Heil und Heilung aus christlicher Perspektive, Joachim L. Beck, Kirchenrat, Zentrum Diakonat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Ludwigsburg

23. November: Tod und Jenseitsvorstellungen in den Weltreligionen, Dr. Stephan Schlensog, Generalsekretär der Stiftung Weltethos Tübingen

Zudem werden Kurzeinführungen und Hintergrundinformationen zu den Schautafeln der Ausstellung angeboten. Termine, Themen sowie weitere Infos unter www.weltethos.org

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular