Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Mainz

Vor Schalke-Spiel: Mainz-Manager Heidel zögert

Eigentlich ist Christian Heidel nie um klare Ansagen verlegen. Doch in der Diskussion um seine eigene Person lässt er die Öffentlichkeit seit Monaten zappeln.

12.02.2016
  • DPA

Mainz. Der Manager des FSV Mainz 05 gilt bei Schalke 04 als designierter Nachfolger von Horst Heldt. Dessen Vertrag wird nach dieser Saison nicht mehr verlängert - und niemand zweifelt oder dementiert noch, dass Heidel ihn im Sommer beerben wird. Heute (20.30 Uhr, Sky) treffen Mainz und Schalke in der Fußball-Bundesliga direkt aufeinander, eigentlich ein perfekter Zeitpunkt für ein Outing. Doch weit gefehlt, Heidel hält an seiner Taktik fest. "Ich glaube, dass es wesentlich besser ist, die Thematik intern zu besprechen", sagte er gestern. Bis auf weiteres gilt, was der 52-Jährige schon mehrfach betont hat: "Ein Club muss mich wollen, ich muss wollen und die beiden Gremien der Clubs müssen es wollen. Die vier Häkchen sind noch nicht da." Trotzdem wollen diverse Medien aus dem "innersten 05-Zirkel" erfahren haben, dass Heidel den Schalkern längst sein Ja-Wort gegeben hat. Ein Vierjahresvertrag und ein Gehalt von mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr sollen demnach bereits ausgehandelt worden sein. Heidels Herzensverein Mainz 05 dürfe bei einem Wechsel keinen Schaden nehmen. Seit 24 Jahren ist er Manager: "Ich habe nur ein Herz. Ich wünsche mir wie bei jedem Spiel einen Sieg von Mainz 05", erklärte er.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Hansjörg Lösel über Wolfgang Koppensteiners bestes Pferd im Stall Ein Traumpferd, ein Vollprofi, ein Pferdenarr und ein Weizen
Fußball-Bezirksliga Derendingen muss Gas geben
Dominik Guggemos über mögliche Regeländerungen im Fußball Der Bolzplatz als Vorbild
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular