Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Vonn siegt am "LakeLindsey"
Rasant unterwegs: Lindsey Vonn gewann gestern die Abfahrt in Lake Louise mit großem Vorsprung. Foto: Imago
US-Star in der Abfahrt mit großem Vorsprung - Ferstl stürzt in Beaver Creek

Vonn siegt am "LakeLindsey"

Ski-Star Lindsey Vonn hat die Weltcup-Abfahrt von Lake Louise gewonnen und einmal mehr auf ihrer Lieblingsstrecke überragt. Viktoria Rebensburg spielte im Kampf um den Sieg keine Rolle.

05.12.2015
  • SID

Lake Louise/Beaver Creek. In der Abfahrt von "Lake Lindsey" war sie einmal mehr von der Konkurrenz nicht zu fassen, dennoch war Lindsey Vonn nach dem 68. Weltcupsieg ihrer grandiosen Karriere um Understatement bemüht. "Ich hatte keinen perfekten Lauf, und ich bin auch nicht unschlagbar", sagte die 31-jährige Amerikanerin im Zielraum: "Die jungen Mädels kommen stark, aber zum Glück habe ich es wieder mal geschafft."

Die beiden Österreicherinnen Cornelia Hütter und Ramona Siebenhofer auf den Plätzen zwei und drei hatten allerdings einen deutlichen Rückstand auf Vonn. Hütter lag fast sechs Zehntelsekunden hinter der Olympiasiegerin von Vancouver, bei Siebenhofer war es schon mehr als eine Sekunde. "Ich denke schon, dass Lindsey auch hier zu schlagen ist", sagte die 24-jährige Siebenhofer, die erstmals in ihrer Karriere auf dem Stockerl stand: "Irgendwann werden wir sie auch schlagen - vielleicht ja schon nächstes Jahr."

Von dem war Viktoria Rebensburg in Lake Louise ein gutes Stück entfernt. Die 26-Jährige aus Kreuth, Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010, kam wie schon beim Riesenslalom in Sölden und Aspen auch in der Abfahrt nicht wie erhofft in Schwung. Im oberen Streckenabschnitt geriet sie bei einer Welle in Rücklage und hatte bei der dritten Zwischenzeit bereits 1,16 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Am Ende belegte Rebensburg nur Platz elf. Ann Katrin Magg aus Überlingen folgte auf Rang 36.

Bei den Männern hat derweil der Norweger Aksel Lund Svindal die Abfahrt von Beaver Creek gewonnen und feierte damit seinen fünften Sieg auf der giftigen Piste "Birds of Prey". Insgesamt war es Svindals 28. Erfolg im Weltcup, in der Vorwoche hatte er Abfahrt und Super-G in Lake Louise gewonnen. Josef Ferstl (Hammer), der in den Trainingsläufen mit den Plätzen drei und zwölf überzeugt hatte, schied nach einem spektakulär aussehenden Sturz aus. Der 24-Jährige hatte im Steilhang viel riskiert und lag gut in der Zeit, räumte aber bei der Anfahrt auf das Gleitstück ein Tor ab und konnte sich erst kurz vor dem Netz abfangen. Ferstl blieb unverletzt und fuhr selbst ins Ziel, wo er von den Zuschauern mit Applaus begrüßt wurde. "Ich weiß selber nicht so genau, warum es mich dort rausgehauen hat", sagte Ferstl anschließend: "Ich war gut unterwegs, es war auch nicht mal eine besonders schwere Stelle, nix Dramatisches." Seinen Start im Super-G sieht er durch den Sturz nicht gefährdet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular