Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Essen

Von wegen schwierig

18.09.2017
  • HELMUT SCHNEIDER

Ulm. Der September gilt als schwierigster Monat an der Börse. In diesen Wochen ist tendenziell mit den stärksten Einbußen zu rechnen, besagt der Blick zurück in die vergangenen Jahre. Da passt der vermeintliche Krisenmonat in diesem Jahr nicht ins Bild: Seit Ende August hat der Deutsche Aktienindex Dax rund 500 Punkte auf gut 12 500 Punkte zugelegt, ein Plus von 4 Prozent. Trotz Nordkorea, trotz der Verwüstungen durch die Tropenstürme in der Karibik und den USA, trotz der bevorstehenden Bundestagswahl.

In den USA verbuchten die Börsen sogar neue Rekorde. Und die Ampeln stehen auf Grün. „Das Grundvertrauen für europäische Aktien kehrt nachhaltig zurück“, sagt Manfred Hübner, Geschäftsführer des Analysehauses Sentix. Die Wahrscheinlichkeit für einen anhaltenden Bullen-Modus im europäischen Aktienmarkt hält er für hoch. Der Bulle steht für steigende Kurse, der Bär für fallende.

Zwar schielen auch Börsianer auf den 24. September. Aber sie bleiben gelassen. „Die bevorstehende Bundestagswahl scheint nicht die übliche Verunsicherung im Vorfeld der Wahl auszulösen“, sagt Michael Bissinger von der DZ Bank. Die Mehrheit der Händler rechnet damit, dass Angela Merkel auch die neue Regierung anführen wird. Das lasse auf das bekannte Regierungsmuster „Weiter so“ schließen, sagt Bissinger. „Die Märkte sind damit gut gefahren und konnten deutlich zulegen.“

„Das Umfeld für Aktien bleibt positiv“, glaubt Daniel Schär von der Weberbank. Die Zinsen sind niedrig. Das wird sich nur allmählich etwas ändern, auch wenn die US-Notenbank Fed die Zügel leicht anzieht. Rolf Obertreis

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular