Auf ein Wort mit Beate Müller-Gemmeke

Mit Engelszungen: Von der Klimakrise bis zum Tierwohl

Bei ihrer Albtour im vergangenen Jahr hat sich alles um Corona gedreht. Auch in diesem Sommer ist die Pandemie noch präsent, aber sie dominiert nicht mehr alle Gespräche. Und Beate Müller-Gemmeke, die nun schon seit 12 Jahren allsommerlich mit ihrem grünen Team über die Alb radelt, Firmen und Höfe besucht und den Kontakt mit der Bevölkerung sucht, hat sich darauf eingestellt.

31.07.2021

Von Uschi Kurz

Die Leute seien schon noch sehr vorsichtig, meint die Grüne, die seit 2009 im Bundestag sitzt und nun zum dritten Mal wiedergewählt werden möchte. Veranstaltungen in geschlossenen Räumen könne man vergessen. Deshalb lädt sie die Bürgerinnen und Bürger „auf ein Wort“ ein. An einem zentralen Platz stellt ihr Team den grünen Sonnenschirm auf und platziert fünf Gartenstühle um einen kleinen Holztisch...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Juli 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App