Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Von den Blumen zu den Sternen
Das 33 Meter lange Wiesenstück Hiroyuki Masuyamas im Kunstmuseum Heidenheim. Foto: Gerda Meier-Grolman
Kunst

Von den Blumen zu den Sternen

Ein 48-Stunden-Flug rund um die Erde im Museum – kein Problem für den Fotokünstler Hiroyuki Masuyama.

03.04.2018
  • BURKHARD MEIER-GROLMAN

Heidenheim. Mit einer dreiunddreißig Meter langen und zweieinhalb Meter hohen Blumenwand, die von 200 Neonröhren mit 7000 Watt Leuchtkraft illuminiert wird, hat sich das Kunstmuseum in Heidenheim einen spektakulären Startschuss in den Frühling geleistet. Aber diese opulente Blütenpracht reicht den Heidenheimern noch nicht, sie legen mit der botanischen Sammlung der Münchner Malerin Sabine Berr noch eine Schippe drauf.

98 Pflanzenarten

Hat der 1968 im japanischen Tsukuba geborene Hiroyuki Masuyama dreizehn Jahre lang im Winter wie im Sommer rund um sein Düsseldorfer Atelier Wiesenstücke abgelichtet für sein riesiges Blütenpanorama, so hat die Münchnerin in ihrem Garten 98 Pflanzenarten ausgemacht und sie ihrem Skizzenblock einverleibt, Nieswurz und Bärlauch, Akelei und Giersch, Goldrute und Salbei, Dill und Rosenkohl.

Masuyama begnügt sich nicht mit einem Garten, er will mit Hilfe seiner Collagierkunst den gesamten Kosmos erfassen, in Heidenheim hat er eine Holzkugel aufgestellt, in der man wie in einem Planetarium den südlichen wie den nördlichen Sternenhimmel bewundern kann. Und Masuyama macht sich zudem noch auf die Spuren der Frühromantiker Caspar David Friedrich und William Turner, spürt in grandiosen Nachschöpfungen fotografisch ihren Bildstimmungen nach.

Und er realisiert noch so ein Großprojekt, um Zeit und Raum in einer einzigen wändefüllenden Bildcollage zu komprimieren. Aus dem Flugzeugfenster heraus protokolliert er mit der Kamera einen 48-Stunden-Flug um die Erde, Morgenlicht, Wolkenmeer, Abenddämmerung und Nachtbläue über Frankfurt, Bangkok, Tokio, Honolulu, Los Angeles, New York und London. Man fliegt gerne mit und genießt im Museum diese wundersame und stark anrührende Umrundung des Planeten. Burkhard Meier-Grolman

Info Die Arbeiten von Hiroyuki Masuyama sind bis 10. Juni und die Exponate Sabine Berrs bis 1. Juli im Kunstmuseum Heidenheim (Marienstraße 4) zu sehen: Di-So 11-17 Uhr, Mi 13-19 Uhr. www.kunstmuseum-heidenheim.de

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular