Ergenzingen · Industrie

Geplante Stromautarkie bei Bitzer: Von 12 Millionen auf Null

Auf dem Dach der Firma Bitzer in Ergenzingen entsteht eine der leistungsfähigsten Betriebs-Photovoltaik-Anlagen im Land. Das Ziel heißt: Stromautarkie.

27.10.2021

Von Angelika Bachmann

Das Timing könnte besser nicht sein. Während dieser Tage die steigenden Strom- und Gaspreise Schlagzeilen machen, meldet der Kältetechnik-Produzent Bitzer: Auf dem Dach des Produktionsgebäudes am Standort Ergenzingen entsteht eine gewaltige Photovoltaik-Anlage. Nach Daimler und Liebherr ist es die drittgrößte PV-Anlage für den betrieblichen Eigenverbrauch in Baden-Württemberg. Der erste von zwei ...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2021, 16:58 Uhr
Aktualisiert:
27. Oktober 2021, 16:58 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2021, 16:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App