Tübingen · Kaffeehausgeschichten (1)

Vom Damenkränzchen zum Stehcafé

Kaffeehäuser gehen weit übers Kaffeetrinken hinaus: Eigentlich sind es Manufakturen für Kommunikation und Geschichten. Doch welche Geschichten erzählen sie in Tübingen?

24.12.2020

Von Andrea Bachmann

Im Kaffeehaus sitzen Leute, die allein sein wollen, aber dazu Gesellschaft brauchen.“ Der viel zitierte Satz des österreichischen Schriftstellers Alfred Polgar stellt zwei Dinge klar: Man geht nicht zum Kaffee trinken ins Kaffeehaus. Und niemand isst und trinkt nur, um Hunger und Durst zu stillen. Es ist überhaupt nicht egal, wann wer unter welchen Umständen was für ein Nahrungsmittel zu sich nim...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
24. Dezember 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Dezember 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Dezember 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App