Weihnachtsmarkt

Vom 9. bis 11. Dezember: Was der Tübinger Weihnachtsmarkt zu bieten hat

Glühwein, Mandeln und Maroni: Am Wochenende des dritten Advents lädt die Universitätsstadt Tübingen traditionell zum Weihnachtsmarkt in der Altstadt ein.

25.11.2022

Von ST

Bild: Alexander Gonschior/Verkehrsverein Tübingen

Bild: Alexander Gonschior/Verkehrsverein Tübingen

In diesem Jahr findet der Markt vom 9. bis 11. Dezember statt: am Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. 2020 konnte der Markt nur in reduzierter Form stattfinden, 2021 musste er kurzfristig abgesagt werden. In diesem Jahr findet er in bewährter Form statt.

Über 300 Marktstände schlängeln sich an allen drei Tagen von der Neckargasse über den Holzmarkt, die Marktgasse, den Marktplatz, Kornhausstraße, Krumme Brücke, Neue Straße, Metzgergasse, Markt am Nonnenhaus, Nonnengasse und Hafengasse. Am Samstag und Sonntag kommen noch die Schmiedtorstraße und der Kelternplatz hinzu.

Zum Verkauf stehen unter anderem handgeschnitzte Weihnachtskrippen, Holzarbeiten, Basteleien aus Papier und selbstgefertigter Schmuck. Hinzu kommen Gestricktes, Geschreinertes und Getöpfertes sowie Weihnachtsdekorationen jeglicher Art. Für das leibliche Wohl sorgen wieder rund 70 Vereine und gemeinnützige Organisationen. Der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt hilft den Vereinen, ihre Aktivitäten zu finanzieren. Das Angebot reicht von Kinderpunsch, Glühwein und heißer Schokolade über Flammkuchen, Waffeln, Schupfnudeln, wilde Kartoffeln, Langos, vegetarische Speisen, Rote Würste und vielem mehr.

Ein „wönziger Schluck“

Ein erster Höhepunkt des Wochenendes ist die Vorführung der Komödie „Die Feuerzangenbowle“ aus dem Jahr 1944 auf einer Freilichtkino-Leinwand am Freitag, 9. Dezember, um 19 Uhr auf dem Haagtorplatz. Dazu gibt es Feuerzangenbowle aus einem 400 Liter fassenden Kessel und Glühwein zu kaufen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung organisieren der TSV Lustnau und die Tübinger Firma Bewegte Bilder.

Weihnachtliche Konzerte und Programm für die ganze Familie

Die Platzkonzerte des Tübinger Saxophon-Ensembles unter der Leitung von Daniel Metzger finden am Samstag und am Sonntag um 13 Uhr in der Metzgergasse statt. Am Sonntag um 17 Uhr singt der Weingärtner Liederkranz mit seinem Chor „Prresto“ auf dem Marktplatz. Das Kindertheater „Rote Nase“ spielt am Sonntag um 14 und 16 Uhr das Mitmach-Theaterstück „Der wunderbare Weihnachtsbaum“ auf der Eventbühne am Marktplatz. Auf dem Marktplatz steht auch ein Kinderkarussell.

Zum Artikel

Erstellt:
25.11.2022, 11:06 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 00sec
zuletzt aktualisiert: 25.11.2022, 11:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App