Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rampenfieber

Voltaire rockt zu 10 Jahren Jamclub

Tübingen. Zehn Jahre alt wird der Jamclub dieses Jahr. Damit ist er noch jünger als die Mitglieder jener Bands, die unter der Jamclub-Obhut ihren Weg von Kinderbands zu Jugendlichenbands machen und kaum dass man sich versieht, wird man auch das Attribut „jugendlich“ weglassen müssen.

26.01.2010

Bei den Jubiläumsveranstaltungen, die dieses Jahr ins Haus stehen, wird es denn auch zu einem Band-Aufeinandertreffen von Jung und „Alt“ kommen, aber das steht erst in einigen Wochen an. Und die Planungen dafür sind durch den Autounfall der Jamclub-Macher Ralf Wettemann und Jörg Honecker, denen auch wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen, kurz etwas ins Stolpern gekommen.

Aufhalten lassen sie sich aber nicht. Der Auftakt im Jubiläumsjahr findet jedenfalls wie geplant am Freitag, 29. Januar statt, im Club Voltaire, Haaggasse 26b. Nachdem es bereits beim ersten Jamclub-Konzert an diesem Ort knackevoll war, müssen sie sich über Besucher wohl keine Gedanken machen, höchstens darüber, wie man sie alle unterbringt.

Neben den lokalen Nachwuchsbands „Bikinis“, (so was wie die Jamclub-Youngsters-Hausband, Bild rechts)), „007-TY-TWO“ (Indie und Rock – siehe Bild links), und der Mädchenband „Hard to Handle“ sind diesmal auch Gäste aus der Pfalz dabei, die den absolut zum Jamclub passenden Namen „die Jampansen“ tragen und grenzüberschreitenden Reggae, tanzbare Hymnen und provokante Lyrik präsentieren. Los geht?s um 19 Uhr und Schluss ist, wenn eben Schluss ist. pme / Bilder: Jamclub

Zum Artikel

Erstellt:
26. Januar 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
26. Januar 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Januar 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+