Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Steinlachtal

Vollgelaufene Keller und kritische Pegelstände nach Gewitter

Am Haus an der Steinlach lieferte die Feuerwehr schon Sandsäcke an – die große Überschwemmung blieb nach dem heftigen Gewitter am Freitag Nachmittag aber aus.

15.05.2009

Die B27 in Dußlingen war am Freitag Nachmittag nach dem starken Regen wieder einmal stundenlang dicht, der Verkehr staute sich über weite Strecken. In der Senke am Bahnübergang stand das Wasser einen Meter hoch. Eine Kanalreinigungsfirma musste die Stauraumkanäle freilegen. „Die waren wahrscheinlich verschmutzt“, berichtet Kommandant Günther Keinath.

In Bodelshausen stand in der Ortsmitte das Wasser „vier bis fünf Zentimeter hoch“, berichtet Bürgermeister Uwe Ganzenmüller. In Mössingen lud die Feuerwehr gegen 15.30 Uhr Sandsäcke am Haus an der Steinlach in der Falltorstraße ab. „Der Pegel war im kritischen Bereich“, teilte Öffentlichkeitsarbeiter Thomas Lauria mit.

Die Abteilungen Stadtmitte, Belsen und Öschingen waren mit 64 Mann im Einsatz. Sie halfen an 19 Stellen – Keller waren vollgelaufen, außerdem drohten an den Bacheinläufen in Belsen überall Überschwemmungen.

Am Buchbach verkantete sich ein großes Stück Holz, das mit dem Bagger entfernt werden musste. Sonst wäre der Bach wohl über sein Ufer getreten. Das Wasser spülte außerdem einen Teil der Verbindungsstraße von Öschingen nach Gomaringen weg, die Straße wurde gesperrt.

Auch an der Starzel blieb die große Flut diesmal aus. Gegen 14.30 Uhr war die B32 bei Schlatt von Hagel überflutet, die Feuerwehr musste die Strecke sperren und frei legen. Die Hechinger Wehr rückte auch in Boll, Stetten und Beuren aus, überall waren Keller vollgelaufen und Bäche über die Ufer getreten.

Die meiste Arbeit gab es in Boll. Dort war die Dorfmitte geflutet und verschmutzt, berichtet Kommandant und Einsatzleiter Dieter Strobel. Er schränkt ein: „Das war nichts Großflächiges.“ Gegen 16.30 Uhr fielen die Pegel wieder. Strobel gab Entwarnung – „wenn heute Nacht nichts mehr kommt“.

mre

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.05.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular