Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kusterdingen

Volles Zelt beim Vatertags-Hock

Am Vatertag bei der traditionellen Hocketse der Kusterdinger Feuerwehr war gestern ordentlich viel los.

31.05.2019

Von bkn

Bild: Werner Bauknecht

Ums Feuerwehrhaus in der Kirchentellinsfurter Straße herum war alles zugeparkt, und wer einen Sitzplatz im Zelt ergattern wollte oder beim Open Air auf dem Hof hinterm Rathaus, musste sich sputen. Zu verlockend war einfach das Frühsommerwetter, dazu ein kaltes Getränk. Der gewohnte Renner bei den etwa 400 Besuchern am Nachmittag war wieder das Göckele vom Grill. Da konnten die Gourmets zugucken, wie ihr Gockel auf der Grillstange langsam gar wurde. Für die musikalische Begleitung mit einem schmissigen Programm sorgte der Musikverein Kusterdingen. „Geh schau mi net so deppet an“, schallte es da, und manche trällerten einfach mit. Später sorgte Thomas Wurster als Alleinunterhalter für allerlei musikalische Kurzweil. Kurzweilig wurde es auch für die Kinder, denen Kinderschminken angeboten wurde oder Zielspritzen mit dem Feuerwehrschlauch. Dass das Fest nicht nur Einheimische anlockte, konnte man leicht an den vielen Fahrrädern erkennen. Familie Schleich merkte man die Anstrengung noch an. „Wir sind von Kirchentellinsfurt den Buckel hoch, teilweise haben wir geschoben“, so Kurt Schleich, „aber der Gockel und das Weizenbier entschädigen für den Stress.“ Und wer mehr Lust auf Süßes hatte, für den gab es auch Kuchen und Kaffee im ersten Stock des Gebäudes

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Mai 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Mai 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+