Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Vier gehen erneut ins Rennen
Monika Stein tritt zur OB-Wahl in Freiburg wieder an. Foto: Patrick Seeger/dpa
OB-Wahl

Vier gehen erneut ins Rennen

Am 6. Mai gilt's: Zum zweiten Wahlgang in Freiburg tritt auch Monika Stein wieder an. Dieter Salomon muss kämpfen.

27.04.2018
  • PETRA WALHEIM

Freiburg. Die Oberbürgermeisterwahl in Freiburg bleibt spannend und für Amtsinhaber Dieter Salomon (Grüne) eine Zitterpartie. Die Frage ist, ob die Unterstützung der CDU und von Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Blatt wenden kann. Denn im ersten Wahlgang am 22. April bekam Salomon nur 31,3 Prozent der Stimmen. Damit landete er auf Platz zwei hinter Martin Horn, dem 34,7 Prozent der Wähler ihre Stimme gaben.

Am 6. Mai treten vier der sechs Kandidaten wieder an. „Ich kämpfe weiter – aus Verantwortung für unsere Stadt!“, schreibt Salomon auf seiner Internetseite. Das Ergebnis des ersten Wahlgangs „habe ich so nicht erwartet, und es hat mir zu denken gegeben“, räumt er ein. Salomon ist seit 16 Jahren OB in Freiburg und bewirbt sich um eine dritte Amtszeit. Er wertet sein schlechtes Abschneiden als „Denkzettel“. Andere sehen es als Ausdruck einer tiefen Unzufriedenheit.

Salomon will seine zweite Chance nutzen. Darin wird er ausdrücklich von der Freiburger CDU unterstützt, die keinen eigenen Kandidaten aufgestellt hat. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann, überrascht von der Wahlschlappe seines Partei-Kollegen, hat Hilfe zugesagt. „Salomon hat die Stadt voran gebracht. Er verdient alle Unterstützung – selbstverständlich auch meine.“

Als das Zünglein an der Waage galt Monika Stein, die von einem breiten Bündnis unterstützt wird und 26,2 Prozent der Stimmen erhielt. Sie ließ bis Mittwochabend offen, ob sie noch einmal antritt. Dann die Nachricht: „Wir müssen wieder antreten!“ Das Ergebnis sei ein „klarer Auftrag der Wählerinnen und Wähler, eine Alternative zu Horn und Salomon zu bieten“. Monika Stein saß bis 2008 für die Grünen im Stadtrat, verließ die Fraktion im Streit mit Salomon und gründete mit anderen die Grüne Alternative Freiburg, für die sie nach wie vor im Stadtrat sitzt.

Favorit ist der Sozialexperte Martin Horn, den bis vor drei Monaten in Freiburg niemand kannte. Der 33-Jährige arbeitet als Europa- und Entwicklungs-Koordinator im Rathaus in Sindelfingen. Er ist parteilos, wird aber von der SPD unterstützt. Er ist wild entschlossen, das Rathaus zu übernehmen. Den Vorwurf, einen weitgehend inhaltslosen Wahlkampf zu führen, will er nicht gelten lassen. Vierter Kandidat ist Anton Behringer. Er steht bei 3,7 Prozent. Petra Walheim

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular