Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ludwigsburg

Vier Festnahmen bei Razzien wegen Handels mit Anabolika

Bei mehreren Razzien wegen des Verdachts auf Anabolikahandel hat die Polizei vier Verdächtige festgenommen.

19.02.2016

Von dpa/lsw

Ludwigsburg. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wurden in Ludwigsburg, Stuttgart, Möglingen, Remseck und Sachsenheim acht Wohn- und Geschäftshäuser durchsucht. Die Festgenommenen zwischen 23 Jahren und 49 Jahren sollen mit verbotenen Muskelaufbaupräparaten in größeren Mengen gehandelt haben. Bei der Durchsuchung seien am Donnerstag in allen Häusern verbotene Substanzen und zum Teil Schusswaffen entdeckt worden.

Die Kriminalpolizei Ludwigsburg habe bereits seit Mai 2015 gegen einen polizeibekannten 44-Jährigen aus Ludwigsburg ermittelt. Er sei dem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen worden. Die übrigen Tatverdächtigen seien wieder auf freiem Fuß, teilten die Beamten mit.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2016, 16:03 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2016, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+