Aus Hagel wurde Grüngut

Viele stehen vor Blätter- und Scherbenhaufen - Wohin damit?

Die Straßen sind grün und glitschig, die Gärten aber auch. Blätter und Zweige liegen auf Asphalt und Wiese. Die Stadtverwaltung hat noch mindestens eine Woche mit Aufräumen zu tun. Aber auch die Gartenbesitzer wollen das unvorhergesehene Grüngut loswerden.

29.07.2013

Von Ulla Steuernagel

Tübingen. Bernd Füger vom Tübinger Tiefbauamt prophezeit, dass die Woche wohl verstreichen werde, bis alles wieder einigermaßen aufgeräumt ist. Dabei ist das Unwetter trotz aller Schäden in einer Beziehung, so Füger, glimpflich abgelaufen: Im Stadtgebiet sind keine größeren Äste von den Bäumen abgekracht. „Es gab zwar Hagel, aber keinen Sturm, das macht die Sache für uns einfacher“, so Füger.Die...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Juli 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App