Tübingen · Landgericht

Viele Zeugen, aber noch keine Klarheit beim Ablauf

Fuhr ein Mann Anfang Februar bei der Esso-Tankstelle in der Westbahnhof-Straße absichtlich zwei Männer an und nahm dabei ihren Tod in Kauf? Dazu hörte das Tübinger Schwurgericht am Montag zahlreiche Zeugen und zwei Gutachter.

13.07.2020

Von Jonas Bleeser

Was an jenem Februarabend an der Ammer geschah, passierte in aller Öffentlichkeit. Die Polizei vernahm in der Folge 30 Zeugen. Und zumindest von Teilen des Geschehens gibt es Videoaufnahmen der Überwachungskameras der Esso-Tankstelle. Sie liegt direkt neben dem Ort, an dem der Mercedes-E-Klasse des Angeklagten in die Mauerbrüstung der Brücke zur Rappstraße krachte. Dabei soll er laut Anklage gezi...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2020, 21:30 Uhr
Aktualisiert:
13. Juli 2020, 21:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Juli 2020, 21:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+