Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

Videospiele für Primaten

18.02.2016
  • BARBARA BARKHAUSEN

Malu sieht den roten Punkt, geht darauf zu, berührt ihn mit dem Mund. Das Lichtspiel reagiert auf die Berührung und explodiert in einer Lichterkaskade, nur um an anderer Stelle wieder aufzutauchen. Malu ist begeistert, beginnt von vorn.

Die Szene scheint vertraut - doch Malu ist kein Kleinkind, sondern ein Orang-Utan. Australische Wissenschaftler projizieren mit Hilfe der Xbox-Technologie interaktive Lichtflecken auf den Boden des Zoos in Melbourne - und das Tier spielt begeistert.

Die Idee dazu kam den Forschern der Universität Melbourne, nachdem sie sahen, wie der Zoo in Melbourne seine Orang-Utans mit Malen und Spielen am Tablet-Computer zu fördern versuchte.

Leinwände und Tablets mussten bisher jedoch von den Zoowärtern vor die Käfige gehalten werden, da die Tiere Bilder wie Geräte in kürzester Zeit zerstören würden. Denn ein Orang-Utan ist etwa dreimal so stark wie ein Mensch, ihm aber sonst recht ähnlich - vor allem, was Spieltrieb und Neugierde angeht.

Mit Hilfe der Wissenschaftler werden die neuen Spiele nun als Bilder auf den Boden im Inneren der Gehege projiziert, der sich damit in einen Touchscreen verwandelt. "Wir können Berührungen mit Händen, Füßen, Nasen und Stoffen erkennen", sagte Marcus Carter dem Sender ABC. Den Tieren stehen mehrere Spiele zur Verfügung, um ihre Intelligenz zu fördern und sie zu unterhalten. Darunter sind Mal- und Formenspiele und sogar ein "Orangstagram" für eine Orang-Utan-Dame namens Kiani, die mit ihrem "Instagram für Affen" Fotos von sich selbst machen und diese zur Schau stellen kann.

Momentan sind die Videospiele im Zoo in Melbourne noch in der Versuchsphase. Läuft es weiterhin so gut, könnte das Projekt auf andere Tiere ausgeweitet werden. Eine Echsenart geht geschickt mit einem Tablet um, auf dem die Tiere ein Spiel namens "Bug Crusher" testen - locker übersetzt heißt das "Insektenquetschen".

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular