Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

VfB und Ex-Manager Reschke lösen Vertrag auf

Der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart und sein ehemaliger Sportvorstand Michael Reschke haben sich auf eine Vertragsauflösung zum 31. Mai geeinigt.

14.05.2019

Von dpa

Michael Reschke, der damalige Sportvorstand des VfB Stuttgarts, geht durchs Stadion. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Stuttgart. Das teilte der Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga am Dienstag via Twitter mit. „Ich wünsche dem VfB Stuttgart für die Relegationsspiele viel Glück und vor allem den Klassenerhalt“, sagte der 61-Jährige. Die Schwaben hatten sich am 12. Februar von Reschke getrennt und Ex-Profi Thomas Hitzlsperger als neuen Sportvorstand installiert. Reschkes Vertrag beim VfB lief ursprünglich noch bis 2021. Zuletzt war über ein Engagement Reschkes beim Ligakontrahenten FC Schalke 04 spekuliert worden.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Mai 2019, 11:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Mai 2019, 10:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Mai 2019, 10:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+