Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

VfB Stuttgart verpflichtet Stürmer Wamangituka

Der VfB Stuttgart hat sich im Werben um Stürmer Silas Wamangituka durchgesetzt.

13.08.2019

Von dpa/lsw

Flaggen mit dem Logo des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart wehen auf dem Trainingsgelände im Wind. Foto: Fabian Sommer/Archivbild

Stuttgart. Der 19 Jahre alte Angreifer kommt vom französischen Zweitligisten Paris FC und unterschrieb bei den Schwaben einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024. Das teilte der schwäbische Fußball-Zweitligist am Dienstag mit.

Mit dem Transfer reagierte der VfB Stuttgart auch auf die Verletzung des neuen Angreifers Sasa Kalajdzic, der sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Offensivspieler Chadrac Akolo hatte den Verein zuvor verlassen.

„Die Konkurrenz ist groß“, hatte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat noch am Dienstagvormittag über das Interesse an Wamangituka gesagt: „Wir sind in einer klaren Außenseiterposition. Wir sind der einzige Zweitligist im Rennen.“

Zum Artikel

Erstellt:
13. August 2019, 14:13 Uhr
Aktualisiert:
13. August 2019, 12:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. August 2019, 12:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+