Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
TÜBINGEN

Versicherungsmakler betrog jahrelang seine Kunden

Wegen Betrugs wird seit gestern vor dem Landgericht gegen einen 50-jährigen Versicherungsmakler verhandelt. Er ist voll geständig.

16.02.2008

Es waren vor allem ältere Leute, die der Burladinger um ihr gesamtes Erspartes brachte. Die meisten davon hatte er jahrelang als Kunde betreut.

„Wir vertrauten ihm völlig“, sagte ein Ehepaar aus Bodelshausen. Sie vertrauten ihm auch, als er ihnen – inzwischen selbstständig – ein verlockendes Angebot machte: Eine Geldanlage mit einem garantierten Zins zwischen 6,5 und 9,5 Prozent im Jahr, angelegt für zwei Jahre, völlig ohne Risiko.

Ein gutes Dutzend seiner Kunden gab ihm daraufhin Geld, Summen zwischen 3000 und 140 000 Euro. Kurz darauf bekamen sie eine Bestätigung der Bank, bei der das Geld angeblich angelegt wurde. Doch die Bestätigungen hatte der Versicherungsmakler selber am Computer erstellt und das Geld behalten.

Das Paar aus Bodelshausen traf es besonders hart: Es gab dem Makler zwischen 2003 und 2007 gleich mehrmals Geld, zu angeblich immer besseren Konditionen. Zusammen waren es rund 140 000 Euro. Erst als der Schwiegersohn stutzig wurde und recherchierte, stellte sich heraus, dass die 72- und 74-Jahre alten Bodelshäuser übers Ohr gehauen worden waren.

Der Makler fingierte außerdem etliche Versicherungsverträge, fälschte die Unterschrift seiner Kunden und kassierte bei den Versicherungsgesellschaften die Provision für die angeblichen Abschlüsse. Vor dem Landgericht gestern gab er alles zu. „Es tut mir von Herzen leid“, sagte er. slo

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.02.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular