Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen · Kommunalpolitik

Verpackungssteuer vertagt

Die Tübinger Stadträte waren sich uneins – vor allem über den Zeitraum, um den eine Entscheidung über die Einweg-Abgabe verschoben werden soll.

07.10.2019

Von slo

Fast zwei Stunden lang debattierten gestern Abend die Mitglieder des Verwaltungsausschusses über die Satzung zur Verpackungssteuer. Und am Ende wurde die Entscheidung darüber vertagt.Die Verwaltung möchte diese Steuer auf Einwegbecher und -geschirr zum 1. April 2020 einführen. Demnach sind dann 50 Cent pro Becher oder Pappschale für Würstchen fällig und 20 Cent für jede Plastikgabel und jeden Pom...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2019, 19:17 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2019, 19:17 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2019, 19:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+