Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nußloch

Vermummte schlagen auf Auto ein

Vermummte haben in Nußloch bei Heidelberg auf ein Auto eingeschlagen - in dem ein 19-Jähriger und dessen Mitfahrer saßen.

18.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw

Nußloch. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Fahrer vor einer Sparkasse gehalten, weil einer seiner Mitfahrer Geld abheben wollte. In dem Moment sollen mehrere unbekannte Fahrzeuge angehalten haben, aus denen bis zu 15 Vermummte ausstiegen. Zwei von ihnen sollen an den Autotüren gerüttelt und auf Dach und Motorhaube geschlagen haben. Dann seien sie weggefahren. Der 19-Jährige rief daraufhin die Polizei, deren Fahndung zunächst erfolglos blieb.

Rund eine Stunde später wurde in Heidelberg jedoch ein Auto angehalten, dessen 20 Jahre alter Fahrer aus Sinsheim und dessen gleichaltriger Beifahrer aus Schriesheim vermummt waren. Der Fahrer trug eine Sturmhaube, der Beifahrer einen Schal im Gesicht. Ob die beiden an dem Vorfall in Nußloch beteiligt waren und was die Hintergründe waren, war zunächst aber unklar. Offen war auch, ob am Auto des 19-Jährigen ein Schaden entstanden ist.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2018, 17:42 Uhr
Aktualisiert:
18. Februar 2018, 16:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2018, 16:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+