Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Vermehrter Ausstoß von Treibhausgasen

Der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen ist 2016 erneut gestiegen.

12.04.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart. Industrieschlote, Autos, Landwirtschaft und Privathaushalte pusteten insgesamt 78,4 Millionen Tonnen in die Luft, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Dies sei eine Zunahme um 2,4 Prozent zum Vorjahr und der zweite Anstieg in Folge. Als ein Grund wurde die stabile Konjunktur genannt. Langfristig sei der Ausstoß von Kohlendioxid, Methan und Lachgas im Vergleich zu 1990 um zwölf Prozent gesunken.

Im Jahr 2016 verursachte der Verkehrsbereich mit rund 30 Prozent den größten Anteil an den Treibhausgasen. Knapp 24 Prozent wurde von Kraftwerken verursacht. Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hatte im Mai 2017 erklärt, dass das Land die Klimaschutzziele im Jahr 2020 im günstigen Fall um zwei Prozent und im ungünstigen Fall um sechs Prozent verfehlen wird.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2018, 14:24 Uhr
Aktualisiert:
12. April 2018, 11:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. April 2018, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+