Tübingen · Kunstrasen

„Verletzungsgefahr ist hier zweifelsfrei gegeben“

Die Sanierung der Tübinger Plätze ist wieder Thema im Gemeinderatsausschuss. Reutlingen zeigt, wie es gehen kann.

13.01.2021

Von Vincent Meissner

So sieht es stellenweise auf dem unteren Kunstrasen auf dem Tübinger Holderfeld aus: Weil das alte Material gar nicht mehr hergestellt wird, müssen kaputte Stellen mit neuerem Gewebe geflickt werden. Bild: Ulmer Wie dringend die Erneuerung der maroden Tübinger Kunstrasenplätze auf dem Holderfeld, in der Jahnallee, in Derendingen und Unterjesingen ist, weiß die Stadtverwaltung: „Durch eine aufgesc...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2021, 18:15 Uhr
Aktualisiert:
13. Januar 2021, 18:15 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2021, 18:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App