Tarifverhandlungen für Uniklinik-Personal starten stockend

Verhandlungen zwischen den vier Uni-Kliniken und der Gewerkschaft Verdi gestalten sich schwierig

Von dpa/lsw

Am frühen Mittwochabend wurden die Gespräche auf den 13. Juni vertagt. Zuvor hieß es noch beim Arbeitgeberverband der Universitätsklinika (AGU), in dem die Kliniken in Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm organisiert sind: Die Gespräche zögen sich vermutlich noch etwas hin.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.