Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kusterdingen

Vergnüglich

Der Tübinger Gemeinderat hat Regeln für Stocherkähne und andere Fahrzeuge auf dem Neckar beschlossen („Das Herumstochern hat ein Ende“, 30. Juni). Klaus Pfeiffer schrieb dazu am 4. Juli einen Leserbrief.

06.07.2018

Von Friedrich Linnemann, Kusterdingen

Das fröhliche Stocherkahntreiben auf dem Neckar ist wahrlich ein Tübinger Alleinstellungsmerkmal, das nicht nur bei Einheimischen, sondern gerade bei Besuchern und Touristen äußerst beliebt ist. Dass diese naturnah handbetriebene Binnenschifffahrt so viel Anklang findet, ist im Wesentlichen ein Verdienst der freundlichen Stocherer, die ihre Gäste sicher und verantwortungsvoll über den Fluss schippern und dabei noch reichlich Informationen und Geschichten vermitteln, sodass eine solche Stocherkahnfahrt stets ein nachhaltig vergnügliches Ereignis ist.

Den Stocherern ist zu wünschen, dass sie mit den neuen Regeln für Stocherkähne auch zukünftig ihrer Passion mit Liebe frönen können. Hier noch eine kleine Ergänzung aus „Tübingen poetisch heiter“:

Und weil hier alle liebenswert,

ist auch das Küssen sehr begehrt,

bei der Jugend, bei Gesellen,

bei den Meistern, bei Pedellen,

bei Studenten, Professoren,

alle fühl’n sich auserkoren.

Sitzend auf der Zwingelmauer

küssen sie mit langer Dauer,

wobei das Küssen, man kann’s sehn,

auf dieser Mauer angenehm,

denn ob der Stein auch heftig drückt,

die Küssenden sind stets entzückt.

Derweil stochern Kähne munter

Neckar rauf – und Neckar runter.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+