Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Revision abgelehnt, Urteil rechtskräftig

Vergewaltigungsprozess ist abgeschlossen

Das Urteil vor dem Tübinger Landgericht wurde Anfang Dezember vergangenen Jahres gesprochen: Vier junge Männer wurden wegen der gemeinschaftlichen Vergewaltigung einer 24-Jährigen zu langen Haftstrafen verurteilt. Die Verteidiger hatten Freisprüche beantragt. Der Bundesgerichtshof hat nun die Revision abgelehnt, damit ist das Urteil jetzt rechtskräftig.

21.08.2016

Tübingen. Den vier Männern, die zur Tatzeit im März vergangenen Jahres zwischen 19 und 24 Jahre alt waren, war vorgeworfen worden, die Besucherin einer Hepper-Halle-Party auf das Gelände der benachbarten Schule gelockt zu haben. Dort sollen die Männer die 24-Jährige gemeinsam vergewaltigt haben. Die junge Frau steht seitdem unter extremem psychischen Druck, sie war kaum in der Lage, an der Verhandlung teilzunehmen.

Während der gesamten Verhandlung vor der Dritten Großen Jugendkammer des Tübinger Landgerichts war die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden. Auch zur Urteilsverkündung wurde sie nicht zugelassen.

Das Landgericht Tübingen hatte die vier Angeklagten der Vergewaltigung schuldig gesprochen und zu Jugendstrafen von einmal sieben Jahren und sechs Monaten, zwei Angeklagte zu sieben Jahren und einen Angeklagten zu sechs Jahren sechs Monaten verurteilt.

Die Männer, die offensichtlich vor Gericht kein Geständnis abgelegt hatten, hatten gegen dieses Urteil Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt. In Strafsachen entscheidet der Bundesgerichtshof über Revisionen gegen erstinstanzliche Urteile der Landgerichte und der Oberlandesgerichte. Gegenstand strafrechtlicher Revisionsverfahren sind zumeist Fälle von schwerer Kriminalität. Sowohl Angeklagte als auch Staatsanwalt können Revision einlegen.

Mit Beschluss vom 10. August, so gab das Landgericht nun in einer Pressemitteilung bekannt, hat der Bundesgerichtshof die von den Angeklagten eingelegten Revisionen als unbegründet verworfen. Damit ist das Urteil des Landgerichts Tübingen vom 3. Dezember rechtskräftig. Das Verfahren gilt demnach als abgeschlossen.ust

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.08.2016, 17:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Stadt greift durch: 60 Euro bei nächtlicher Ruhestörung Wer in Tübingen nachts lärmt, der muss mit einer Anzeige und einem Bußgeld rechnen
Niemand fragt an der Bar nach Uli: Kampagne wirkt trotzdem Stadtverwaltung ist mit Wirkung ihrer Präventionskampagne zufrieden
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular