Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Verein will Mitbestimmung der Bürger auf Landkreisebene

Der Verein Mehr Demokratie will Instrumente der Mitbestimmung für die Bürger auf Landkreisebene durchsetzen.

09.02.2018

Von dpa/lsw

Der Vorsitzende des Vereins «Mehr Demokratie», Edgar Wunder, ist zu sehen. Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Vom 14. Februar an sammelt er Unterschriften für einen Volksantrag. Kommen 40 000 Unterschriften zusammen, wird der Gesetzentwurf dem Landtag vorgelegt, der dann darüber entscheiden muss. Instrumente der Mitbestimmung gibt es im Südwesten bislang auf Landesebene und auf kommunaler Ebene. Neben Hessen sei Baden-Württemberg das einzige Flächenland, dass keine Bürgermitsprache auf Kreisebene hat, sagte der Vorsitzende des Vereins Mehr Demokratie, Edgar Wunder, am Freitag in Stuttgart. Zu den Themen, die in den Kreisen geregelt werden, gehören etwa die Müllentsorgung und der öffentliche Nahverkehr.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2018, 11:40 Uhr
Aktualisiert:
9. Februar 2018, 11:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2018, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+