Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bad Bellingen

Nach Gasaustritt: Bewohner können zurück in Wohnungen

Nach einem Gasaustritt an einem abgestellten Güterzug in Bad Bellingen (Kreis Lörrach) hat die Polizei Entwarnung gegeben.

26.07.2018

Von dpa/lsw

Bad Bellingen. Nach einer Evakuierung konnten rund 200 Bewohner eines benachbarten Wohngebiets am Donnerstagabend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, wie ein Sprecher der Polizei in Freiburg am Freitag mitteilte. Rettungskräfte hatten die Bewohner zuvor in Sicherheit gebracht, weil an dem Güterzug ein unangenehmer Geruch festgestellt worden war.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich durch die Hitze der Rest eines giftigen Stoffes in einem Waggon erhitzt und war über ein Überdruckventil entwichen. Um was für einen Stoff es sich handelte, konnte die Polizei zunächst nicht mitteilen. Auch über die weiteren Ermittlungen war zunächst nichts bekannt.

Feuerwehrkräfte kühlten den Waggon mit Wasser auf 25 Grad ab. Am Abend fuhr ein Lokführer den Güterzug zu seinem Zielbahnhof weiter in die Schweiz. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit knapp 100 Kräften im Einsatz.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Juli 2018, 20:03 Uhr
Aktualisiert:
27. Juli 2018, 07:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2018, 07:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+