Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kaufbeuren

Verärgerter Tourist löst Überfallalarm in Bank aus

Im bayerischen Allgäu hat ein verärgerter Tourist mit einer dummen Bemerkung einen Großalarm wegen eines vermeintlichen Banküberfalls ausgelöst.

12.07.2018

Von dpa/lby

Blaulichter der Polizei. Foto: Carsten Rehder dpa/lby

Kaufbeuren. Der 68-Jährige war am Donnerstag in eine Bank in Kaufbeuren gegangen, um dort am Automaten Geld abzuheben. Die Maschine zog aber die Kreditkarte ein. Der Kunde ging zu den Mitarbeitern und machte seinem Ärger Luft. Wie die Polizei berichtete, soll der Mann dabei mit einer Geiselnahme und einer Waffe gedroht haben.

Die Angestellten nahmen die Äußerungen ernst und alarmierten die Polizei. Mehrere Streifen fuhren sofort zu der Filiale, Beamte sperrten die Umgebung ab. Polizisten konnten den 68-Jährigen dann recht schnell kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass er nicht bewaffnet war, die Geiseldrohung gab er sofort zu. Er habe dies nicht ernst gemeint, sagte der Mann. Dennoch wird er den Ausflug nach Kaufbeuren so schnell nicht vergessen: Der Mann bekam eine Anzeige wegen der öffentlichen Androhung von Straftaten und ein dauerhaftes Hausverbot für die Bank.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2018, 17:10 Uhr
Aktualisiert:
12. Juli 2018, 16:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2018, 16:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+