Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Rom

Vatikan: Der Papst ist gesund

Der Vatikan hat einen Zeitungsbericht zurückgewiesen, wonach der Papst angeblich einen Gehirntumor hat. Das Blatt bleibt bei seiner Darstellung.

22.10.2015
  • BETTINA GABBE

Rom Vatikansprecher Federico Lombardi hat mehrfach und ungewöhnlich scharf den Bericht einer italienischen Tageszeitung über einen angeblichen Hirntumor von Papst Franziskus dementiert: "Die Verbreitung unbegründeter und schwerwiegend unverantwortlicher Nachrichten verdient keine Beachtung." Franziskus absolviere immer sehr intensive Aktivitäten. Zuvor bestätigte der Chefredakteur der Tageszeitung "Quotidiano nazionale" (QN), Andrea Cangini, den Wahrheitsgehalt des umstrittenen Berichts. QN hatte berichtet, bei dem 78-jährigen Kirchenoberhaupt sei in diesem Jahr ein "kleiner dunkler Fleck" im Gehirn diagnostiziert worden. Der Arzt sei jedoch zu dem Schluss gekommen, dass der Tumor behandelbar und keine Operation notwendig sei.

Entgegen der gängigen Praxis bei - nicht ungewöhnlichen - Spekulationen um angebliche Gesundheitsprobleme bei Päpsten, ging Lombardi auf einzelne Details des Artikels ein. Es habe weder einen Hubschrauberflug von einer Klinik bei Pisa in den Vatikan gegeben. Auch habe der Papst sich nicht den genannten Untersuchungen unterzogen. Und kein japanischer Spezialist sei von Franziskus konsultiert worden.

Italienische Medien erweckten dagegen mit Bestätigungen einzelner Details den Eindruck, der Bericht sei nicht gänzlich aus der Luft gegriffen. Weder die Klinik noch der genannte Arzt wollten sich jedoch öffentlich zu den Angaben äußern. Der gewöhnlich in den USA praktizierende und als Berater in der genannten Klinik bei Pisa tätige japanische Onkologe Takanori Fukushima dokumentierte auf seinem Internet-Blog mit Fotos eine eigene Reise in den Vatikan. Darin machte der Hobby-Schlagzeuger einer Rockgruppe aus Neurochirurgen jedoch keine Angaben über ein mögliches Treffen mit dem Papst.

Franziskus leidet seit Monaten unter Ischias-Schmerzen. Beim Konklave, das ihn zum Papst wählte, galten die Chancen des damaligen Erzbischofs von Buenos Aires aufgrund des Verlusts eines Lungenflügels als beschränkt. Vor wenigen Monaten schürte der 78-Jährige selbst Spekulationen über seinen Gesundheitszustand, als er die Überzeugung äußerte, sein Pontifikat werde von kurzer Dauer sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular