Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Vater an Ausreise mit Kindern in Libanon gehindert

Die Bundespolizei hat am Stuttgarter Flughafen eine Kindesentziehung verhindert.

23.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Flugzeug landet auf dem Flughafen in Stuttgart. Foto: Wolfram Kastl/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Ein 35-Jähriger wollte mit seinen sieben und neun Jahre alten Söhnen in den Libanon fliegen, wie eine Sprecherin am Freitag mitteilte. Der Mann wurde gemeinsam mit den Kindern am Flughafen kontrolliert. Er habe keine Tickets für den Rückflug dabei gehabt. Die Beamten hakten nach und riefen bei der in Paris lebenden Mutter an. Sie war ahnungslos und erklärte, dass sie von den Reiseabsichten ihres Mannes mit den gemeinsamen Kindern nichts gewusst habe und der Ausreise definitiv nicht zustimme. Die setzte sich in den Zug und holte ihre Kinder ab. Die möglichen juristischen Folgen für Vater waren unklar. Einen erforderlichen Strafantrag wegen Kindesentziehung habe die Mutter am Flughafen nicht gestellt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2018, 16:46 Uhr
Aktualisiert:
23. Februar 2018, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2018, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+