Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ursula und Günter Walter feiern heute Diamantene Hochzeit
Das Ehepaar Walter fühlt sich im eigenen Garten am wohlsten. Bild: Metz
Ein Fest ohne Pomp

Ursula und Günter Walter feiern heute Diamantene Hochzeit

Auf der Handelsschule in Tübingen lernten sich Ursula und Günter Walter 1951 kennen. Heute sind sie seit 60 Jahren verheiratet und feiern Diamantene Hochzeit.

04.08.2016
  • Eileen Breuer

Hirschau. Als das Ehepaar Walter 1981 in sein Haus nach Hirschau zog, „lag im Garten nicht mal Gras“, erzählt Ursula Walter, 81. Seitdem hat sich nicht nur der Grünbereich verändert. „Früher konnte man von der Terrasse aus bis nach Weilheim sehen“, sagt Günter Walter, 84. Inzwischen sind ganze Wohnsiedlungen zwischen den beiden Teilorten entstanden, die Sicht zu den Nachbarhäusern wird von großen Tannen verdeckt. 35 Jahre haben die Bäume zum Wachsen gebraucht, erwähnt Ursula Walter, 81, stolz. „Du hast den Haushalt und den Garten, ich habe das Fotogeschäft“, erklärt der Jubilar Walter die Rollenverteilung.

Das Leben war nicht immer leicht für Günter Walter. Zehn Jahre lang lebte der gebürtige Tübinger während des Zweiten Weltkriegs mit seiner Familie in Stuttgart. In dieser Zeit wurde das Haus der Familie zweimal von Bomben zerstört. Einen Zufluchtsort fanden sie bei Günter Walters Großeltern in Tübingen. Doch auch dieses Dach über dem Kopf wurde kurz vor Ende des Krieges zerbombt. Günter Walters Frohsinn hat das jedoch nicht getrübt. „Man darf nicht so viel an das Negative denken“, beschreibt er seine Lebenseinstellung.

1951 lernten sich Ursula und Günter Walter während ihrer Ausbildung in der Handelsschule, der kaufmännischen Berufsschule in Tübingen, kennen. Fünf Jahre später heirateten die beiden. Am 4. August 1956 fand die standesamtliche Hochzeit im Rathaus Tübingen statt, kirchlich geheiratet wurde einen Tag später am 5. August in der Stiftskirche Tübingen. „Die heutigen Hochzeiten sind viel pompöser“, sagt Ursula Walter. „Früher war jede Anschaffung ein Erinnerungsstück. Die Hochzeitskleider sind auch viel pompöser und man schätzt das dafür ausgegebene Geld gar nicht.“ Die Mutter nähte damals ihr Hochzeitskleid. „Und das war auch sehr schön!“, erinnert sich ihr Ehemann.

1963 machte sich Günter Walter mit seinem Fachgeschäft „Foto Walter“ in der Friedrichstraße in Tübingen selbstständig. Dort verkauft er seitdem hochwertige Kameras. Obwohl sein Sohn Claus die Firma vor zehn Jahren übernahm, hilft Günter Walter immer noch jeden Tag im Laden. „Ich bin die meiste Zeit im Geschäft, da gibt es wenig Möglichkeiten zum Streiten“, sagt der 84-Jährige und lacht.

Auch Ursula Walter war in das Fotofachgeschäft eingebunden. „Das Wichtigste war, dass die Kinder ein Elternhaus haben“, betont sie jedoch. Deshalb hat sie sich nach der Geburten ihrer beiden Kinder aus der Arbeit zurückgezogen und sich auf die Erziehung konzentriert.

Die Diamantene Hochzeit will das Ehepaar im kleinen Kreis mit seiner Tochter und dem Sohn sowie den zwei Enkelkindern im Garten feiern. „Wir feiern jeden Tag, dass wir leben. Da baucht man keine große Feier“, sagt Günter Walter mit dem für ihn bekannten Optimismus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.08.2016, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular