Stuttgart

Unterrichtsfreie Zeit: Leistungen werden nicht benotet

Die Lehrer sollen die Schüler in der coronabedingten unterrichtsfreien Zeit nicht benoten.

30.03.2020

Von dpa/lsw

Stuttgart. In der Zeit bis zum 19. April gebe es in Baden-Württemberg keinen Unterrichtsbetrieb. In diesem Zeitraum würden Leistungen der Schüler nicht festgestellt, heißt es auf den Internetseiten des Kultusministeriums in Stuttgart. Gewünscht und gefordert sei es aber, den Schülern Lernmaterial zu geben und ihnen Haus- und Lernaufgaben zu stellen. Dies solle verhindern, dass der Lernrückstand im Stoff allzu groß werde. Die Schulen und auch die Kitas im Südwesten sind seit rund zwei Wochen geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2020, 15:07 Uhr
Aktualisiert:
30. März 2020, 14:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. März 2020, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+