Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Arbeitsmarkt

Unternehmer kritisieren Abschiebungen

80 baden-württembergische Firmen fordern Einwanderungsgesetz.

21.04.2018
  • ROLAND MUSCHEL

Stuttgart. Eine von 80 baden-württembergischen Unternehmern und Handwerkern getragene Initiative spricht sich gegen die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus, die in Ausbildung oder Arbeit sind. Viele Firmen seien den Appellen der Politik gefolgt und hätten Migranten trotz eines hohen bürokratischen Aufwands eingestellt, sagte Gottfried Härle, Geschäftsführer der Brauerei Härle und einer der Initiatoren. In der außergewöhnlichen Situation 2015 und 2016 hätten auch die Unternehmer nicht gewusst, wer eine Bleibeperspektive habe. Nun drohten vielfach Abschiebungen.

Der Verlust dieser bereits integrierten und fest angestellten Arbeitskräfte bedeute für die Firmen aber „einen immensen wirtschaftlichen Schaden“, klagt die Initiative in einem Schreiben an Landesinnenminister Thomas Strobl. Der CDU-Politiker sagte den Unternehmern in einigen Punkten Unterstützung zu. So will er sich im Bund für die Forderung der Initiative nach einem Einwanderungsgesetz stark machen, das auch die Migration von Arbeitskräften ermöglicht, die in Gewerbebetrieben, im Handwerk oder der Gastronomie tägig werden können. Er habe ein „offenes Ohr“ für die Interessen der Wirtschaft, sagte Strobl nach einem Treffen mit rund 40 Unternehmern. Aber er müsse auch das „große Ganze“ im Blick haben und den Rechtsstaat hochhalten: „Ausreisepflicht heißt Ausreisepflicht.“ Roland Muschel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.04.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular