Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mobilität

Uni setzt sich für Radkultur ein

Hochschule in Hohenheim wurde als erste im Land als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

30.01.2020

Von EB

Stuttgart. Als erste Hochschule in Baden-Württemberg hat die Universität Hohenheim nun das Silber-Zertifikat „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ erhalten. Die Auszeichnung wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der EU vergeben. Neue Abstellmöglichkeiten, Duschen, Leihfahrräder, ein ehrenamtlicher Fahrradbeauftragter, eine eigene Werkstatt und Aktionen für Arbeitnehmer und Studierende: In Sachen Fahrradkultur ist an der Universität Hohenheim in Stuttgart in den letzten Jahren einiges ins Rollen gekommen.

Im Zuge ihres Mobilitätsplans hat sich die Universität Hohenheim auf die Fahne geschrieben, Schritt für Schritt Verbesserungen zu erzielen, um das Fahrrad für Beschäftigte und Studierende attraktiv zu machen. Das Engagement wurde nun ausgezeichnet.

„Bei unserer To-do-Liste orientieren wir uns insbesondere an den Kriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs“, so Uni-Kanzlerin Katrin Scheffer. „Diese umfassen sowohl Infrastruktur-Maßnahmen und Service-Angebote als auch organisatorische und kommunikative Aspekte.“ Noch immer gibt es laut Scheffer einiges zu tun. Gleichzeitig sei zu spüren, dass die Arbeit erste Früchte trägt. „Das Siegel ist für uns deshalb ein toller Ansporn, weiterzumachen.“ eb

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
30. Januar 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. Januar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+